Unsere René Broeders, Initiator und künstlerischer Leiter bei Bevoice, hat am Samstagabend Die Neuköllner Ehrennadel von Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky bekommen! Bei der Ehrennadel handelt es sich um die höchste Auszeichnung des Bezirks an Bürgerinnen und Bürger, die sich um den Bezirk Neukölln verdient gemacht haben. Broeders erhält die Ehrennadel für seine Arbeit an dem Projekt BeVoice, das seit vier Jahr in Neukölln stattfindet. Wir sind stolz!!

Liebe Besucher unserer Webseite,

 

Wer braucht schon rostfreien Stahl? Wer Chemikalien gegen Rost? Besondere Dinge oxidieren! Und das ist gut so.

 

Nehmen wir BeVoice: Kaum zu glauben, dass das deutsch-niederländische Ausnahmeprojekt schon Anfangen soll, zu rosten. 2014 ist doch erst das vierte BeVoice-Jahr! Aber nachdem die Musiktheater-Performances der letzten Jahre unter Themen aus der Mathematik (Fibonacci, 2011),  der Physik (Spannung, 2012) und der Biologie (Bienen, 2013) standen, tauchen die Teilnehmer dieses Jahr in die Chemie ein: Oxidation!

 

Über 100 Schüler der Neuköllner Heinrich-Mann-Schule kommen im September für eine Woche in den Kulturstall des Schlosses Britz: ein idyllisches Fleckchen mitten im aufgeregten, multikulturellen Neukölln.

Ihre Aufgabe ist es, in nur fünf Tagen ein Musiktheaterstück auf die Beine zu stellen. Ein kaum erreichbares Ziel, das in den vergangenen Jahren aber immer Wirklichkeit geworden ist.

Und sie werden es auch dieses Mal schaffen: mit der Hilfe von 20 niederländischen Eliteschülern eines international anerkannten Musikgymnasiums. Und mit Hilfe des erfahrenen Dozententeams, das schon die letzten Jahre für beeindruckende Professionalität gesorgt hat.

 

Womit wir wieder beim Besonderen wären: den besonderen Menschen!

René M. Broeders ist so ein Mensch. Der in Berlin lebende Holländer liebt die Arbeit mit Jugendlichen und hat in Neukölln den idealen Ort für sein außergewöhnliches Projekt gefunden. Mit der Hilfe vieler ebenso besonderer Menschen bringt er seinen Haufen junger Leute zum Singen und Tanzen – die meisten von ihnen standen zuvor noch nie auf der Bühne. Er ist die Seele von BeVoice, der kleine Holländer mit dem freundlichen Lächeln.

Aber da ist noch mehr. Auf einen weiteren besonderen Menschen können sich Schüler und Gäste in diesem Jahr freuen: Die 92-jährige Ruth Bickelhaupt betritt die BeVoice-Bühne. Diese unglaubliche Dame hat schon in ihrer Jugend Tanzunterricht genommen, ihren ersten großen Auftritt feierte sie einen Tag vor Ausbruch des zweiten Weltkriegs. Auch sie ist im Laufe ihres langen Lebens oxidiert. Und sie ist das beste Beispiel dafür, wie schön Oxidation sein kann, wie sie für Weisheit und Erfahrung steht. Nach langer Zeit wird Ruth Bickelhaupt jetzt wieder tanzen. Und darauf freut sie sich schon sehr.

 

Ein einzigartiges Rezept macht BeVoice zu so einem besonderen Projekt: Tanz und Musik vereinen sich mit Wissenschaft und Stadtkultur. Zu Gast im Britzer Kulturstall sind das renommierte Rotterdamer Musikgymnasium Codarts und das Tanzensemble Introdans aus den Niederlanden, der Chor der Neuköllner Albert-Einstein-Oberschule und die Musikschule Paul Hindemith Neukölln. Dr. Franziska Giffey ist Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport – und für BeVoice die Schirmherrin, deren Begeisterung das Projekt am Leben erhält. Noch so ein besonderer Mensch.

 

Wie BeVoice vier auf der Bühne aussehen wird? Besonders!

Sehen Sie tanzende Menschen, so jung wie glänzender Edelstahl. Erleben Sie, wie ein ganzer Saal im Zeitraffer altert, wie er oxidiert und am Ende kaum wiederzuerkennen ist. Lernen Sie die Wissenschaft der Oxidation kennen, spannend und auf ungewöhnliche Weise. Tauchen Sie ein in die Welt von BeVoice.

 

Vorstellungen: 12.09.2013, 19:30 Uhr | 13.09.2013, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr

Kulturstall Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin

Karten gibt es im Vorverkauf im Schloss Britz, dienstags bis sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Reservierungen unter 030/609 79 23-0.